In der Sauna zur Ruhe kommen.

Wärme erleben und genussvoll entspannen

Relaxen & saunieren. Nach intensiv erlebten Tagen entspannen Sie in der finnischen Sauna oder in der Infrarotkabine. Und freuen sich, dass das Leben so schön sein kann. Hier genießen Sie die Stunden der Ruhe, lassen Erlebtes Revue passieren und freuen sich schon wieder auf den nächsten Tag.

Ausstattung unseres kleinen Saunabereichs:

Stubensauna: Bei einer Temperatur von 90 °C relaxen Sie hier und genießen den zarten Duft nach Holz und die wohlige Wärme. Ein Besuch in der Stubensauna unterstützt die Entschlackung des Körpers und pflegen trägt zur Reinigung von Haut und Atemwegen bei.

Duschen: Als Erfrischung nach dem Saunagang stehen zwei Duschen zu Ihrer Verfügung.

Frischluftterrasse: Die Terrasse, die man direkt vom Saunabereich aus betreten kann, dient der Abkühlung nach einem Besuch in unserer finnischen Sauna. Atmen Sie tief durch und genießen Sie die Aussicht auf die Berge!

Infrarotkabine: Diese Alternative zur Sauna erwärmt den Körper nicht über die Raumluft, sondern mithilfe von Infrarotstrahlung, die auf den Körper trifft und so Tiefenwärme und absolute Entspannung erzeugt.

Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und Ihr Wohlbefinden

Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Sauna. Um den besten Entspannungseffekt für Körper und Geist zu erzielen, sollte ein kompletter Sauna-Zyklus durchschnittlich zwei Stunden dauern; ein rascher Durchgang ohne die nötigen Pausen zwischen den einzelnen Sitzungen wird hingegen Ihren Körper eher schwächen. Genauso wenig sollten Sie in die Sauna gehen, wenn Sie seit mehreren Stunden nichts mehr gegessen haben oder bei zu vollem Magen.

 

Vor dem Betreten der Saunakabine sollten Sie duschen und sich gut abtrocknen, denn trockene Haut kann besser schwitzen.

 

In der Sauna sollten Sie sich möglichst ausstrecken. Was zählt, ist nicht die Dauer des Aufenthalts, sondern die Wirkung. Für ein ordnungsgemäßes Schwitzen können 8 bis 15 Minuten Aufenthalt genügen. Entscheiden Sie das einfach nach Ihrem Gefühl. Einige Minuten vor dem Verlassen der Sauna sollten Sie sich wieder aufrecht hinsetzen, um den Blutkreislauf in Bewegung zu bringen.

 

Warten Sie etwas ab, bevor Sie eine kalte Dusche nehmen. Bleiben Sie zunächst ein wenig an der frischen Luft, denn Ihr Körper benötigt jetzt Sauerstoff; dafür reichen einige Minuten. Anschließend können Sie unter die Dusche gehen.